Rückenmassagegerät Vergleich – günstige Modelle im Test

Wie ein Rückenmassagegerät etwas gegen Rückenschmerzen tun kann!

Ein Drittel drittel der Deutschen klagt über Rückenschmerzen und investiert Zeit und Geld in Physiotherapie und Schmerzmittel. Dabei kann ein Rückenmassagegerät elegant Abhilfe schaffen. Dabei entstehen Rückenschmerzen auf so vielfältige Art wie es Behandlungen gibt. Sind sie allerdings dauerhaft, ist der Gang zu einem Artzt obligatorisch und so sollten auch Bandscheibenvorfallpatienten vorsichtig sein, bevor sie auf eigene Faust eine Rückenschmerzen selbst therapieren. Ein Arzt sollte in dem Fall zuerst konsultiert werden. Stimmt er zu, ist der Weg frei zu einem eigenen Massagegerät für den Rücken.

Verspannungen hingegen, die Ihre Ursache bei Belastung und Arbeit haben, können zu Hause leicht angegangen und gelöst werden. Dabei stellt die Investition eines Rückenmassagegerätes nur eine einmalige Ausgabe dar. Regelmäßige Physiotherapien hingegen kosten regelmäßig Geld und werden auch nur zum Teil von der Krankenkasse regelmäßig bezahlt. Außerdem steht einem so ein Gerät immer zur Verfügung, wenn man es braucht. Therminvereinbarungen entfehlen und man hat unterm Strich sogar mehr Zeit. Vorteile sind unter anderem die verbesserte Durchblutung und das Glätten von Verhärtungen, wodurch Schmerzen gelindert werden können. Ein guter Grund z.B. jetzt in eine Massagematte zu investieren und Schmerzen abzuschwören!

Die regelmäßige Anwendung ist auch einer medikamentösen Eigentherapie vorzuziehen da sie zum ersten nur kurzfristig eine Lösung verspricht und zum anderen der Körper mit Giften und Chemikalien überzieht, die sowohl Leber und Nieren auf Dauer schädigen können oder andere Nebenwirkungen besitzen.

Faszientraining ist ein aktueller Begriff, der eine Muskelentspannung verspricht. Es ermöglicht die Glättung der Muskulatur und deren Faszien und kann schon mit sehr günstigen Investitionen erfolgen. So sind Faszienrollen in niedrigen Preisklassen zu finden und bieten zugleich Platzersparnis. Wer ein anderes Nacken- und Rückenmassagegerät sucht, findet auf dieser Seite zahlreiche Anwendungslösungen. Wer z.B. den nötigen Platz hat und die Investition nicht scheut, kann einen bequemen Massagesessel sich viel abgewinnen.

Entspannung muss aber nicht immer ein riesen Loch in die Haushaltskasse reißen. Eine mittelpreise Massageauflage bietet schon erste Hilfe für eine Vielfal von Anwendungen bei Rückenschmerzen.

Rückenmassagegerät in Form einer Faszienrolle oder Blackroll

Rückenmassagerät, FaszientrainingWas ist eigentlich Faszientraining? (Infos dazu hier)

In aktuellen Forschungen wird die Faszienmassage untersucht, um der Volkskrankheit des Rückenschmerzes erfolgreich entgegen zu setzen. So ist es nicht nur das Skelett und die Muskulatur, die für das Wohlbefinden und einen stabilen Körperaufbau verantwortlich sind. Auch das Bindegebe ist mit seinen kollagenhaltigen Gewebestrukturen dafür verantwortlich, dass alle Bestandteile erfolgreich zusammenarbeiten.

Sie bilden ein engmaschiges Netz, das die Organe umspannt und auch die Muskeln stützt. Dieses Netzfasern können verkleben und zu dadurch Schmerzen verursachen. Gerade der Rücken ist dabei sehr empfindlich und anfällig. So kann sich das Bindegewebe durch verschiedene Einflüsse von außen versteifen. Stress aber auch eine unzureichende Bewegung können verantwortlich dafür sein.

Das lösen des ca. 1 mm starken Fasziennetzes kann mit einer entsprechenden Massage geglättet und Verklebungen gelöst werden. Schon nach einigen Anwendungen kehr die Beweglichkeit zurück und entzündungsbedingte Schmerzen klingen ab. Durch das leichte Faszientraining mit einer Blackroll, werden die Faszien wieder gestrafft und geben den Organen und Muskeln wieder mehr Halt.

Wer jetzt das Ganze ausprobieren möchte, kann die folgende DVD mit zahlreichen Anleitungen zum Faszientraining kaufen und ausprobieren.

Faszienrolle, Faszientraining, Blackroll, Rückenmassagegerät