Was ist eine Shiatsu Massagematte?

Shiatsu Massagematten sind quasi der persönliche Masseur, der sich zu jeder Tages- und Nachtzeit um Ihr Wohlbefinden und Entspannung kümmert!

Wer regelmäßig oder auch nur ab und zu unter Rückenschmerzen leidet, weiß eine gute Massage sehr zu schätzen. Dabei ist die Ursache der meisten Verspannungen im Bereich der Muskeln zu suchen. Arthrose oder Bandscheibenvorfälle machen dagegen nur einen sehr kleinen Anteil der an Rückenschmerzen leidenden Patienten aus.

Warum und wie eine Massagematte Sie von Ihren Rückenschmerzen befreien oder diese zumindest lindern kann und was eine Massageauflage überhaupt ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

So hilft Ihnen eine Shiatsu Massagematte zu entspannen

Schon bei den ersten Anwendungen des Massagegerätes werden Sie merken, wie sich Rückenschmerzen und vor allem das persönliche Wohlbefinden erheblich verbessern können.

Auch für Menschen die viel Unterwegs sind, kann eine Shiatsu Sitzauflage ein idealer Wellness-Begleiter sein, da sie leicht und schnell verstaubar auch mit in den Urlaub oder auf Reisen mitgenommen werden kann.

Shiatsu ist der Inbegriff des Massierens. Regelmäßige Shiatsu Massagen können wirklich Wunder wirken, sorgen allerdings auch für einen leeren Geldbeutel bei fachkundigem Personal.

Eine Massagematte mit Shiatsu Massagefunktion amortisiert sich deshalb schon nach kurzer Zeit. Schon darum ist man bei sporadisch oder regelmäßig auftretenden Rückenschmerzen der Kauf einer Massagematte eine Überlegung wert.

Nachfolgende Beiträge, Tests und Vergleichstabellen auf dieser Seite geben Ihnen einen Überblick verschiedener Massagegeräte:

Was ist eine Shiatsu Massagematte?

Shiatsu Massage-Sitzauflagen sind eine attraktive Alternative zu professionellen Massagen. Technisch gesehen bilden Massagematten die Shiatsu Massage nach. Dabei besitzen Sie oft viele weitere Massagefunktionen unterschiedlicher Art, alles in einem Massagegerät.

Der Begriff Shiatsu leiten sich dabei vom japanischen ab und bedeutet soviel wie „Fingerdruck“. Und genau das spürt man bei der Verwendung von Shiatsu Massagematten. Die Rollen fühlen sich an wie Finger, die sanften aber auch festen Druck auf die Rückenmuskulatur ausüben und so die Entspannungsmassage ermöglichen.

Die Sitzauflagen  aus unseren Tests, ahmen die Shiatsu Massage sehr realistisch nach. Eine der beliebtesten Shiatsu Massagematten aus unseren Tests ist die Beurer MG 290 Massagematte sowie die HoMedisc CBS 1000 EU Massageauflage. Wer eher auf den Preis achtet und dennoch die nötigsten Funktionen einer Massagesitzauflage nutzen möchte, findet mit der Medisana MCN Sitzauflage ein Massagegerät, das sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreut.

Besondere Merkmale von Shiatsu Massagematten

Massagematten haben meist zwei oder mehr Massagebereiche wie den Rücken, den Nackenbereich aber auch als Vibrationsmassage im Sitz selbst.

Außerdem warten einige Modelle mit einer Wärmefunktion auf, die als Infrarotwärme in den Shiatsu Massageköpfen verbaut sind. Verspannungen werden durch die zusätzliche Wärme leichter gelöst, was die Massage so viel effektiver macht.

Das Beste an einer Shiatsu Massagematte ist, dass Sie sie täglich anwenden können, wann immer Sie möchten, wie lange Sie möchten und vor allem wo Sie möchten. So kann eine Massage zu Hause in den eigenen vier Wänden stattfinden aber auch auf dem Bürostuhl im Büro in einer kurzen Pause – und das alles ohne dabei ständig die Brieftasche im Auge behalten zu müssen.

Die Funktionen und Anwendung der Shiatsu-Massagematte

Unsere vorgestellten Massagematten in den Tests sind alle samt Sitzauflagen. Das heißt, Sie befestigen die Massageauflage mit den gelieferten Fixierungsbändern auf Stühle, Bürostühle, Sofas oder Sessel.

Sie können Ihre Massagematte also in nahezu jeder Umgebung und Vorraussetzung nutzen.

Wichtig ist dabei, dass Sie immer aufrecht sitzen. Da die Massagegeräte für sitzende Anwendungen gedacht sind, sollten Sie sich niemals auf die Massagematte legen, um Verletzungen zu vermeiden, denn eine falsche Anwendung kann in diesem dem Rücken erheblich schaden. Außerdem kann durch die nicht vorhergesehende Belastung die innere Mechanik der Massagematte beschädigt werden.

Empfohlen wird die Nutzung einer Massageauflage z.B. auf einem Bürostuhl. Auf jeden Fall sollte die Unterlage fest sein und auch die Lehne sollte nicht nachgeben, um die Massagewirkung zu erhöhen.

Um die Anwendung so leicht wie möglich zu gestalten, haben wir Sitzauflagen ausgewählt, die alle mittels Fernbedienung die Massagefunktionen steuern können. Auch Zusatzfunktionen wie Wärme oder Vibration können so schnell und einfach hinzugeschalten und aktiviert werden.

Um ein Verlorengehen zu verhindern, sind alle Fernbedienung auch am Gehäuse mittels Kabel befestigt, hier wurde an alles gedacht.

Hochwertige Sitzauflagen

Sehr hochwertige Massasge-Sitzauflagen verfügen über die Fähigkeit Shiatsu Massagen UND Rollenmassage anzuwenden. Die unterschiede der beiden Funktionen sind:

  • Die Massageköpfe die bei der Rollenmassage in das Gehäuse integriert sind, rollen von oben nach unten entlang der Wirbelsäule – vom obenen bis hin zum unteren Rücken, danach wird die entgegengesetzte Richtung eingeschlagen.
    Manche Massagematten ermöglichen auch, einzelne Rückenpartien zu bevorzugen. Das ist besonders dann nützlich, wenn die Verspannungen nur entweder in der Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule liegen.
  • Die Shiatsu Massage konzentriert sich eher auf den gesamten rücken und wird in kreisenden Bewegungen im ganzheitlichenAnsatz eingesetzt.