Welche Massagegeräte gibt es?

Wer eine Massageauflage sein Eigen nennen möchte, steht vor einer großen Auswahl verschiedener Massagegeräte.

Um in den Genuss einer erholenden Massage zu kommen, hat man die Möglichkeit entweder in ein Massagestudio zu gehen oder aber verschiedene Massagegeräte für den privaten Gebrauch zu nutzen.

Massagen sind oft teuer, da hier jemand eine Dienstleistung immer und immer wieder durchführt.

Außerdem ist eine Terminabsprache notwendig.

Eine Alternative dazu ist ein Shiatsu Sitzauflage. Das kann immer genutzt werden, wenn man es gerade benötigt – ohne Termin.

Die Anforderungen  und damit die Modelle, sind sehr verschieden. Zwar bieten alle Modelle oft mehrere Massageprogramme an, dennoch sind Form, Programmvielfalt und Anwendung oft sehr speziell.

Arten von Massagegeräten

Massagegeräte gibt es in unterschiedlichen Varianten:

  • Massageauflagen mit Nackenmassage
    Mit einem Aufsatz sind solche Massaageauflagen versehen, die zusätzlich zum normalen Massageprogramm, Nacken- und Schultermassagen ermöglichen. Meist sind in diesen ebenfalls kleine Rollen eingebaut, die in unterschiedlicher Intensität die Schultermuskulatur massieren oder entspannen. Eine Massageauflage mit Nackenmassageergänzung hat den Vorteil, dass das Massageprogramm umfangreich ergänzt wird und dadurch umfassendere Massagen und Erholungsfunktionen für den Körper zur Verfügung stehen.
  • Massageauflagen ohne Nackenmassage
    Bei dieser Variante fehlt der eingebaute Nacken- und Schultermassageaufsatz. Dieser kann jedoch mit Zubehör ergänzt werden. Diese Massageeauflagen sind in der Regel, je nach Hersteller günstiger und verbrauchen durch einen geringeren Funktionsumfang auch weniger Energie.
  • Massagematten
    Massagematten sind Massageauflagen, die auf unterschiedliche Untergründe aufgelegt und dadurch vielfältiger und flexibler eingesetzt werden können. Auf eine stützende Funktion muss hier verzichtet werden, da sie sich an unterschiedliche Situationen anpassen muss. Massagematten sind meist aus Konstruktionsgründen, ohne Nackenmassageerweiterung ausgestattet. Diese Funktion kann aber auch hier mittels Zubehör erweitert werden.
  • Massagesitzauflagen
    Etwas speziell sind Massagesitzauflagen. Diese sind speziell für Bürostühle und Sitze geeignet und bieten oft eine umfangreiche Stützfunktion an Seiten und Rücken. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen wie mit aber auch ohne Nackenmassageerweiterung. Der Vorteil ist, dass diese Massageauflagen, perfekt mit Bürostühlen jeglicher Art kombinierbar sind. Auf anderen Untergründen erfüllen Sie jedoch nicht optimal ihren Zweck.
  • Nackenmassagegeräte
    Manche Massagegeräte wie Massagematten und Massage(sitz)auflagen haben keine Nackenmassageoption. Wenn Sie bereits eines dieser Massagegeräte haben, können Sie mit einem Nackenmassagegerät trotzdem in den Genuss einer Nackenmassage kommen.
    Sie bieten unter anderem Wärmefunktionen, Elektrostimmulation und Klopfmassagefunktionen. Außerdem können sie auch in Autos Anwendung finden.

Massagegeräte Empfehlungen

Empfehlungen für Massageauflagen pauschal zu geben, gestaltet sich sehr schwer, da viele individuelle Faktoren beim jeweiligen Anwender eine Rolle spielen.

Vor dem Kauf, sollte man sich daher darüber gedanken machen:

Was habe ich bereits? Was möchte ich? Welche Intensität darf eine Massageauflage haben? und Was darf es kosten.

Sind diese Fragen geklärt, lassen sich leicht entsprechend passende Modelle finden. Was jedoch immer notwendig ist, ist elektrischer Strom. Da die meisten Kabel jedoch recht kurz (ungefähr 1 Meter) sind, sollte ein Verlängerungskabel stets zur Hand liegen.

Professionelle Massagen werden durch eine Massageauflage natürlich in keinem Fall ersetzt, kann jedoch für Entspannung und Erholung zu jeder Zeit sorgen. Am besten ist auch, man probiert zwei oder drei Modelle aus, um die für sich selbst beste Lösung zu finden, die auf den eigenen Wünschen und Vorstellungen basiert.